Madeleine Bernstorff______________
Filmprogramme - Andere Projekte mit Anderen - Filme & Videos - Displays - Lehre & Vorträge - Sputnik - Blickpilotin
Bilka - Texte - Miesmuschel

 

>>english version

___Lebenslauf / curriculum vitae

Kulturproduzentin, Filmkuratorin, Autorin, Super8-Filmerin, Lehrende, lebt in Berlin
(macht Filmprogramme oft in Kollaborationen, lehrt und schreibt zu Film)

Lehrtätigkeiten u. a. : Universität der Künste Berlin, Akademie der Bildenden Künste München, HBK Braunschweig, Königliche Kunstakademie Kopenhagen, Kunstakademie Tromsø/ Norwegen, Akademie der Bildenden Künste Wien, Calouste Gulbenkian Stiftung Lissabon, Stiftung bauhaus Dessau.
2004-2006, 2011- 2012 Gastprofessur an der Fakultät Bildende Kunst, Universität der Künste Berlin,
2012 /13 Assistentin/Gastprofessorin in der Klasse Dillemuth an der Akademie der bildenden Künste München

Mitbegründerin Kino Sputnik in Berlin-Wedding 1984, Studium an der F+F- Schule für Gestaltung in Zürich 1982/83
geboren 1956 in München, Studium der Anglistik und Philosophie

 

Filmkritiken:

u. a. für Die Tageszeitung, Freitag, jungle world, Frauen und Film, mute, kolik film

 

Film- und Videoarbeiten:

Der Fanatismus der Suffragettes (Video 17’ 2009/2010)
Hanna-Festival, Leeds Mai 2013: Vorführung in ehemaliger Gefängniszelle, Präsentation u. Diskussion im Gerichtssaal.

Der Großbelastungskörper (S8, work in progress 2006)

Im Geschmack der Zeit
- Kamera für das Ausstellungs-Video über die frühen Bauten des Architekten Hans Poelzig von Christian Philipp Müller 2003

Dokumentation 25 Jahre Frauen und Film, Kamera: Christiane Büchner, Ton: Elke aus dem Moore 6/2000

Schreinerstraße
(S8, 1999), Sonnenfinsternis (S8 mit Boris Schafgans, 1999)

Candan
(S8/DVD 1998/2005) mit Elke aus dem Moore, Installation Projekt Migration, Kölnischer Kunstverein 9/05-1/06, Intersexualität in der Türkei- Veranstaltung im Grünen Salon, Heimsuchen - Filmprogramm Alex Gerbaulet Ortstermine/München, Photoforum PasqArt Biel/Ch. transformer2 März/April 2007, identities festival Wien Juni 2009 „queer performativities“, MIX queer experimental film festival New York November 2009

Callas
(S8, 1998) Shedhalle Zürich 2000

Prinzessinnen: Christopher Street Day Rosa-Luxemburg-Platz
1999

Zitronenfilm
(S8- Deutscher Wettbewerb Kurzfilmtage Oberhausen 1998),

Pyjamafilm
(S8- Doppelprojektion mit Elke aus dem Moore 1994), b-Movie Hamburg, Babylon Berlin u.a.

Suffragetten
(Videoprojekt Frauensolidarität von Ines Doujak 1998)
queer-feministische Tage Wien 9/08, CCA Glasgow 11/08, 8. März-
Gegenveranstaltung Nürnberg 2009, ladyfest frankfurt/m - Künstlerhaus Mousonturm 2009

Beitrag UTV/Fernsehprojekt von Stephan Dillemuth/Hans-Christian Dany mit Elke aus dem Moore 1994

Oshilonge Shange
von Julia Kunert und Lilly Grote, Ton 1991

Berlin, Bahnhof Friedrichstraße 1990
(Grote, Kunert, Binder- Kleines Fernsehspiel - Aufnahmeleitung)

Videobrief „Wie mögen Sie das, was Sie haben?“, Verband der Filmarbeiterinnen, Berlin 5’ 1989 (vimeo)
mumok- Kino Mai 2014, in Sasha Pirkers Programm LIVE

Kopierersektor (Video) mit Birgit Durbahn, bildwechsel Hamburg, 10’ 1987

Lesben-Klischees
(Video 105' Produktion Bildwechsel, Hamburg 1985) im Bildwechsel-Verleih seit 1985



Publikationen:

fanzine Caméra au poing. videoactivism by Carole Roussopoulos. mit Manuela Schininá, alphanova Galerie, Berlin 3/13

fanzine ICEPLOITATION, zum gleichnamigen Projekt am Kunstverein und Kunstakademie Tromsø, Norwegen, 3/2011

Spliced Histories. 64 años de cine afgano, Hg Sandra Schäfer, Jochen Becker, Madeleine Bernstorff, Karin Rebbert, Madrid 2010

Kabul/Teheran 1979 ff Hg mit Sandra Schäfer und Jochen Becker, metroZones/b_books Juni 2006

Muriel Box, eine Studioregisseurin der 50er Jahre
, Hg. M. Bernstorff für Blickpilotin, Juli 1998

"es kommt drauf an ..." eine Kontextualisierung feministischer Filmfestivals
(Hg. FdK + Blickpilotin 1997)

Trinh T. Minh-Ha - Filme, Texte, Gespräche
(Hg. mit Hedwig Saxenhuber, München. Wien 1995)

miesmuschel - ein Fanzine
(mit Elke aus dem Moore - 1993- 1996)

Frauen in Hosen / Hosenrollen im Film
mit Stefanie Hetze, Hg. Münchner Filmzentrum, 1989

 

Aufsätze:

Kämpferisches Kino. Zu den Filmen von René Vautier, Texte zur Kunst, Rubrik Liebe Arbeit Kino, September 2013

Lasst 1000 Living Archives blühen. Katalog Living Archive, Arsenal Juni 2013

What was it like? Aesthetics of Trust. Some Films by Bodil Furu, Katalog Tromsø Kunstforening, Winter 2012

I’m not really me. Filme von Roee Rosen. Katalog-Essay, Internationale Kurzfilmtage Oberhausen 2012

From the Past to the Future: Suffragettes – Extremists of Visibility in Berlin. In KINtop, Studies in Early Cinema, Hg. Martin Loiperdinger, London, Oktober 2011

Between two evils I always pick the one I never tried before... Essay über Mae West für Fanzine Kyk y Perfume, Norwegen 5/2011

Educative Treatments. Institutionen als Lernerfahrung in den HIGH SCHOOL-Filme von Frederick Wiseman in: Tom Holert, Marion von Osten: Das Erziehungsbild, 11/2010

Was will der Film von der Kunst? Statement für Kolik Film sonderheft 14, 10/2010

Visual Essay Small Pathes _ Intertwined Histories: a filmprogram. In Colonial Modern Hg. Tom Avermaete, Serhat Karakayali Marion von Osten, HdKW Berlin 6/2010

Im Innern der Eimischung. Zu den Super8-Filmen von Milena Gierke. Katalog 25 f/ps Zagreb 2009

Contested documentary values. Shifted Expectations, Shared Visibilities in Passing the Rainbow in: Sandra Schäfer Stagings. Kabul, Film & Production of Representation. b_books/MetroZones Dez 2009

Why Jack Smith? - zu einem Filmprogramm im Künstlerhaus Stuttgart- März 2007

La-Bas von Chantal Akerman
- Aufsatz in Frauen und Film, erschienen Dez. 2006

Die Freizeit der Geräte
- zu den Videoarbeiten von Christine Woditschka, Katalog Okt. 2006

"The Ladies"
Aufsatz mit Sandra Schäfer www.metrozones.info/kabul/lady_01.html

"Künstlerhaus presents: Joyce Wieland", "Cinenova", "Archive und Positionen" zu drei Filmprogrammen im Künstlerhaus Stuttgart (Tillandsien Projekte 2003-2004, Hg. Elke aus dem Moore, Frankfurt/Main 2005)

"Für Frauen 1. Kapitel" Oberhausen und der Feminismus (Kurz und Klein. 50 Jahre Internationale Kurzfilmtage Oberhausen, Hatje Cantz, März 2004)

Gespräch "FILME IM NACHKRIEG" mit Jochen Becker. SPACE//TROUBLES, Hg. Stephan Lanz und Jochen Becker, Juni 2003 b-books Berlin

Essays zu Don Siegels Filmen SPANISH AFFAIR und BEGUILED, (Hg. F.Arnold, M. Esser, 2003)

Pixel Peep Holes - SEX, LIES AND VIDEOTAPES in der Monografie Steven Soderbergh, 2003, Hg. Frank Arnold

25 Jahre JEANNE DIELMAN. Artikel für das Jubiläumsheft von Frauen und Film (Sommer 2000),

VISIBLE CITIES und gated communities. über Babette Mangoltes Film (1993) (Frauen und Film 61, Mai 2000)

Der Beitrag Frankreichs - die französische Filmpolitik in Deutschland in der Nachkriegszeit (unveröffentlicht)

Oh those Eyes - die Stummfilmkomikerin Mabel Normand (Film und Kritik, Frankfurt 1996)

Lange Weile - Zeitdehnung in Filmen von Chantal Akerman, Michael Snow und Nina Menkes (Be- Magazin, Künstlerhaus Bethanien 1995)

Die Filmpionierin Lois Weber (Frauen und Film 1994)

 

Übersetzungen (Auswahl):

Trinh T. Minh-ha: An Acoustic Journey für „Vietnamesische Diaspora and beyond“ Hg. Kien Nghi Ha, Assoziation A, Juni 2012

Deutsche Untertitelung Murder and MURDER von Yvonne Rainer (1996), Nitrate Kisses von Barbara Hammer (1992)

Gespräche für das Buch Trinh T. Minh-ha: Filme, Texte, Gespräche, Hg. Saxenhuber/Bernstorff München, Wien 1995

 

Moderationen(Auswahl):

Trinh T. Minh-ha, 1995, 2012.
Yvonne Rainer, Whitechapell Gallery, 2004.
Panel Asian Womens Film Festival Berlin, 2008.
Sasha Pirker, Sema Poyraz, Seyhan Derin, Veruschka Lehndorff 2011;
Panel „film as theory“- conference think:film’ 2012,
Profil Helga Fanderl Kurzfilmtage Oberhausen 2013,
Podiumsdiskussion zu Digitalisierung und Perspektiven der Kinoinitiative Lichtblick Paderborn 2013.

Filmreihen, Vorträge und Veranstaltungen:

Zwei pazifistische Filme im Kontext des Ersten Weltkriegs, Zeughauskino Berlin, Sommer 2014

Doppelconference Sasha Pirker LIVE. mumok kino Mai 2014

Ohne Genehmigung. Die Filme von René Vautier. Konferenz (Anti-)Koloniale Leinwand, Universität Gießen, Dezember 2013

Global feminisms? 2 Programme für das Festival "counterplanning from the kitchen" Kino Moviemento 10-12/2013

So Much I Want to Say — Über Laura Mulveys "Visuelle Lust und narratives Kino" mit Emma Hedditch und der Münchner Kinogruppe Bimovie, Slg. Goetz i. Haus d. Kunst, Gespräch und Screenings 7/2014

Verstreute Dokumente/ dispersed documents, im Rahmen des Projektes Living Archive, Kino Arsenal 6/2013

Der lettristische Filmemacher Maurice Lemaitre, Kino Arsenal 4/2013

Caméra au poing. Die Videos von Carole Roussopoulos. Videobewegungen im internationalen Kontext, mit vielen Gästen. zusammen mit Manuela Schininá. alpha nova Kulturwerkstatt, Berlin. März 2013

Ohne Genehmigung. Die Filme von René Vautier. Cinéma militant, Internationalismus, anti-koloniale Kämpfe. Zusammen mit Sebastian Bodirsky und Brigitta Kuster ; im Zeughauskino Berlin Dezember 2012

Zu den Filmen von Sema Poyraz und Seyhan Derin, Filmreihe 50 Jahre Anwerbeabkommen Türkei, Zeughauskino Berlin, 2011

Keynote Speaker Group Affinity/cinenova Kunstverein München 8/2011

Frühe Interventionen: Suffragetten- Extremistinnen der Sichtbarkeit, Filmreihe mit Vorträgen und Installationen im Zeughauskino Berlin 9/2010

Verloren/ Gefunden Ein Programm für die HFBK Hamburg im Kino Metropolis 6/2010

Filmprogramm „Taten, nicht Worte!“ Frühe (Anti-)Suffragettenfilme Leokino Innsbruck Oktober 2009

Kurzfilmtage Oberhausen: Profil Nicolás Echevarría, Mai 2009

Retrospektive Nina Menkes: Shadow Feminine
Kino Arsenal 2.-19. Oktober 200
8

Kleine Pfade, verschränkte Geschichten.
Filmreihe mit Brigitta Kuster zu Kolonialismus und Gutem Wohnen, begleitend zur Ausstellung "In der Wüste der Moderne"
s.a. http://www.this-was-tomorrow.net/ HDKW Berlin September 2008

"Fanatismus der Suffragettes" Programm zu frühen Suffragettenfilmen Festival del cinema ritrovato Bologna 6/2008

"Grenzgänger und Unruhestifter" Zur Geschichte des politischen Films. Internationale Kurzfilmtage Oberhausen 5/2008

Frederick Wisemans High School-Filme, Präsentation im Rahmen der Reihe "Das Erziehungsbild" von Marion von Osten und Tom Holert. Akademie der Bildenden Künste Wien 1/2008

Kino+Tod/Dokumentarfilm+Sterben. Einführung zu Frederick Wisemans Film NEAR DEATH, HBK Braunschweig 10/2007

Work to Do! Ausstellung in der Shedhalle Zürich zu Selbstorganisation in prekären Arbeitsverhältnissen. Filmprogramm und Filme/Videos integriert in die Baustoffregale von Martin Kaltwasser und Folke Köbberling 3/2007 Teil 1, 10/ 2007 Teil 2

Women and Work
Filmprogramm zur Ausstellung "Women at the crossroads of ideologies" HULU- Split/Kroatien Feb.07

Film- und Vortragsreihe New Ghost Entertainment Entitled (mit Katrin Pesch - Kunsthaus Dresden 2007)

Why Jack Smith? Filmprogramm im Künstlerhaus Stuttgart 11/06

Geisterfilme: Pacifique Cinematheque Vancouver, zur Ausstellung ‚New Ghost Entertainment Entitled' v. Katrin Pesch 10/0

>reformpause< Pausenkino mit Marion von Osten, Universität und Kunstraum Lüneburg, Mai 2006

The Oberhausen Short Film Festival: Lecture im Center for Contemporary Art, Tel Aviv und Beit Berl College, Januar 2006

Filmfestival ‚Familien Bande' mit Marion v. Osten, Projekt Migration, Köln. Kunstverein, Dez. 2005

remember resistance: Lecture zu zwei Filmen von Ousmane Sembene, Gruppe "remember resistance: Kunstverein Wolfsburg Juli 05, Prater Berlin und Shedhalle Zürich Nov 05
 
OUR DAILY BREAD
, ein New Deal Film- Vortrag im Rahmen der Filmreihe: 50 Jahre Documenta Kassel, Sept. 2005

Das Kino und seine Phantome, (The Art of Programming) HBK Braunschweig 2005

50 Jahre HFF-Babelsberg - Filmreihe Filmfestival Cottbus, Nov. 2004 (Beratung)

Archive und Positionen, Künstlerhaus Stuttgart, März 2004

Filmfestival Kabul/Teheran 1979 ff Berlin 12/ 2003 mit Sandra Schäfer und Jochen Becker

<solidarity> mit Emma Hedditch, Künstlerhaus Stuttgart Nov. 2003

Retrospektive Danielle Arbid, Filmkunsthaus Babylon Okt. 2003

Filmreihe zu "Im Geschmack der Zeit."
( C.P. Müller), FKH Babylon Berlin 2003, Architekturmuseum Basel 2004

Filme von Migrantinnen + Sichtungsvideothek, Blickpilotin e.V. mit Regina Holzkamp, PallasT-Jugend- und Kulturzentrum Schöneberg 10/ 03-

Bühnenfernsehen anbauneuemitte 2001/2002

Babette Mangolte, eine Retrospektive, Blickpilotin e.V. in Berlin, München und Hamburg 2000

Bignes - Sonderprogramm Städte, Territorien (Kurzfilmtage Oberhausen 1999),

baustop-randstadt (fsk Kino Berlin 1998)

Ohneland - Filme von Immigrantinnen in Deutschland (Arsenal 1997)

Vergessene Zukunft: Filmprogramm und Trailer zur Ausstellung von Christian Ph. Müller, Filmmuseum + Kunstverein München 92

 

Ausstellungsbeteiligungen:

Iceploitation, Kunstverein Tromsø. Projektleitung und Ausstellungsbeteiligung. 3,4/ 2011 (Essay von Stien Hanne Hammer Springerin 4/2011)

2 oder drei Dinge, die wir gelernt haben. Galerie IG Bildende Kunst Wien, kuratiert von Eva Egerman + Elke Krasny 9/2010

Verhandlungssache. Gruppenausstellung im Kunstpavillon Innsbruck, kuratiert von Andrei Siclodi. 6/2010

Video DER FANATISMUS DER SUFFRAGETTES und Vitrine DIE WAFFEN NIEDER! für die Ausstellung Bertha von Suttner revisited/Harmannsdorf Niederösterreich Juni-Sept. 2009

Shadowbox - Schaukasten Ausstellung New Ghost Entertainment Entitled (Katrin Pesch - Or-Gallery Vancouver 2006, Kunsthaus Dresden 2007)

"Candan" Installation für Projekt Migration, Kölnischer Kunstverein Sept 05 - Jan 06, Super8-Film mit Elke aus dem Moore

"A political feeling- I hope so" Performance und Filmreihe mit Emma Hedditch, Cubitt Gallery London 1/2004

Video für die Ausstellung "Im Geschmack der Zeit" mit Christian Philipp Müller, Berlin, Basel 2003

Videobriefprojekt "Frauensolidarität" Ines Doujak Wien 1996

Trailer "Vergessene Zukunft" gemeinsam mit Christian Philipp Müller, Kunstverein München 1992

 

Lehre:

siehe hierzu Lehre & Vorträge


Jurys und Funktionen:

Adolphas-Mekas Jury > Experimenta Filmfestival, Bangalore, Indien. November 2013

Jurymitglied Mediterranean Section, Golden Bol Filmfestival Adana, Türkei, September 2011

Dokumentarfilmjury Filmfestival Huesca, Spanien Juni 2008

Jurymitglied für die Kino-Ausschreibung "work in progress" Bundeskulturstiftung November 2006

Auswahlkommission
Kasseler Dokumentarfilm- und Videofest, Sommer/Herbst 2006

Kommissionsmitglied Internationaler + deutscher Wettbewerb Kurzfilmtage Oberhausen (seit 2000),

Kommissionsmitglied Osteuropäisches Filmfestival Cottbus (1999-2008)

Lektorate für Förderanträge künstlerischer Dokumentar- und Spielfilm, Filmboard Berlin-Brandenburg ( 2005, 2008)

Hessische Filmförderung 1999

Filmförderungsgremium Hamburger Filmförderung 1991

Mitglied IG-Medien, ver.di seit 1992

Mitbegründerin Blickpilotin e.V., Verein zur Förderung feministischer FilmBildungsArbeit (1989-2007)

Mitglied Verband der Filmarbeiterinnen seit 1988

 

Preise und Stipendien:

Förderung eines kontextualisierten Programms: Margaret Raspé- Kamerahelmfilme. Hauptstadtkulturfonds Berlin 2014

Förderung Künstlerinnenprogramm Berlin für Videoprogramm Carole Roussopoulos 2012/2013.

Förderung DEFA-Stiftung + HKF für „Ohne Genehmigung. Die Filme von René Vautier“ Zeughauskino, Dezember 2012

Förderung Hauptstadtkulturfonds Berlin f. d. Filmreihe „Frühe Interventionen- Suffragetten: Extremistinnen der Sichtbarkeit“ 2010

Internationales Fellowship-Programm für visuelle Künste und Theorie, Künstlerhaus Büchsenhausen, Innsbruck 9/09- 1/10

Preis für "Die Gute Lehre" verliehen von den Studierenden (Fachschaftsrat Bildende Kunst) der UDK Berlin, Dezember 2005

Stipendium Künstlerinnenprogramm Berlin:
Suffragettenprojekt 1999

Projektstipendium Förderprogramm Frauenforschung, Berlin zur Filmemacherin Muriel Box, 1994

 

Recherchen:


Teilnahme am multiperspektivischen Projekt Living Archive_ Arsenal Institut für Film- und Videokunst
http://www.arsenal-berlin.de/kollektion/living-archive.html

Die DEFA-Produktion von René Vautiers „Flammendes Algerien“ für die journées d’études René Vautier, Paris 9/09

„Wir waren so frei...“ filmische Dokumente der Wende- Filmmuseum Berlin und Bundeszentrale f. politische Bildung

Filmprojekt Berlin, Bahnhof Friedrichstraße 1990 - Landesbildstelle und Zeitungsarchiv AGB 1990

arte-Beitrag über Walter Benjamins Passagenwerk - Akademie der Künste etc. 1995

re-education-Filme - National Archives & Library of Congress Washington DC, MoMa Library and Archives New York 1996

James Whale / Kevin Brownlow: Berlin Document Center, Zentrale Stelle zur Verfolgung von Nazi-Verbrechen, Ludwigsburg

Film- Politik in der französischen Besatzungszone - Archiv d. französischen Besatzungstruppen Colmar, Frankreich 1997-2000

Ausstellung Hans und Marlene Poelzig: Progress Filmverleih, Filmmuseum Berlin Sommer 2003

Filmveranstaltung zu Wolfsburg und VW: Bundesarchiv/Filmarchiv Sommer 2004

Dokumentarfilm über den Architekten Erich Mendelsohn: Landesarchiv und Bundesarchiv/Filmarchiv Sommer 2007

Ingenieurs-Bauten in Andalusien, filmische, fotografische und schriftliche Dokumente - Bundesarchiv/Filmarchiv u.a. Sommer 2008

 

sowie Verschiedene Arbeiten für Filmprojekte:
Aufnahmeleitung, Ausstattung, Recherche, Dramaturgie, Ton.

Design der Webseite: Claudia Heynen - www.bloccotasti.de -